Facharztpraxis für Kardiologie und Sportmedizin
Dr. med. Martin Linke

Infos & Tipps

Fünf Wege, Ihr Herz zu schützen

Worauf Sie unbedingt achten sollten um Ihrem Herz nicht zu schaden!

Mehr lesen
 
Fünf Dinge, die Ihrem Herz schaden

Alles zu: Ohne ärztliche „Freigabe“ untrainiert Sport machen, Mit einem Infekt Sport treiben, Hohen Blutdruck unbehandelt lassen, Übergewicht...

Mehr lesen
 
Herzschwäche – die oft unerkannte Erkrankung

Die Herzschwäche verläuft meistens über lange Zeit unbemerkt, um sich dann plötzlich mit voller Wucht oder schleichend bemerkbar zu machen...

Mehr lesen
 
Nahrungsergänzung mit Vitamin E-Schutz oder Gefahr

Vitamin E wirkt als Antioxidanz. Es wird eine schützende Eigenschaft vermutet. Frühere Studien liessen vermuten, dass die Ergänzung der Nahru...

Mehr lesen
 

Privatärztliche Leistungen

Fachärztliche Leistungen auf höchstem medizinischem Niveau

Diagnoseverfahren auf oberstem medizinischem Niveau

Für unsere Privatpatienten bieten wir über die Praxisleistungen für Kassenpatienten hinaus spezielle kardiologische Diagnoseverfahren auf höchstem medizinischem Niveau, wie beispielsweise kardiale MRT-Untersuchungen oder computertomographische Herzuntersuchungen, die wir in einem persönlichen Gespräch mit dem Patienten individuell auf den Einzelnen abstimmen und ihn während der Behandlung medizinisch betreuen und begleiten.

   Kardiale MRT-Untersuchungen (Kernspinn):
Mit dieser neuen, innovativen Untersuchung können Schnittbilduntersuchungen ohne Röntgenstrahlung vom Herzen durchgeführt werden. Neben Struktur- und Funktionsuntersuchungen des Herzens können Herzklappen und die Perfusion (Durchblutung) des Herzmuskel sowie Shunts (Löcher und sonstige Verbindungen zwischen Herzhöhlen) untersucht werden. Im Moment sind die großen proximalen Gefäßabschnitte der Coronararterien und Bypasses schon darstellbar.

Durch spezielle Kontrastmittel können mittlererweile in speziellen Untersuchungsabläufen Durchblutungsstörungen, die in ihrer Lokalisation den entsprechenden versorgenden Coronargefässen zugeordnet werden, direkt dargestellt werden. Auch schon vorhandene grosse und vorallem kleine, die Herzwand nicht vollständig befallene Narben sichtbar gemacht werden. Damit ist danach eine gezielte weitere Diagnostik (Herzkatheter) und Therapie (z.B. PTCA=Aufdehnung von Herzkranzgefässen) möglich.
Für den Nachweis von Myokarditis (Herzmuskelentzündung) ist diese Methode die bislang einzige bildgebende Diagnostik, die z.Z. zur Verfügung steht.
   Rhythmus Card:
Dieser Scheck Karten große Eventrecorder wird zur Abklärung von meist tachykarden Herzrhythmusstörungen verwendet. Im Falle der auftretenden Rhythmusstörung kann sofort vor Ort diese Rhythmusstörung dokumentiert werden und dann das weitere Vorgehen geplant werden.
   Computertomographische Untersuchungen des Herzens:
Diese Untersuchung wird vor allem zur Bestimmung von Coronarkalk (sog. "Kalkscore") verwendet, mit dem im Vergleich zu einer Normalbevölkerung im gleichen Alter und gleichen Geschlecht, eine Risikoabschätzung möglich ist, wie gefährdet eine Patientin/ein Patient ist, in den nächsten 5 bis 10 Jahren ein kardiovaskuläres Ereignis (Herzinfarkt/Schlaganfall) zu erleiden. Dementsprechend kann schon frühzeitig durch Medikamente, regelmäßige Untersuchungen und vorallem Verhaltensänderung gegengesteuert werden. Diese Untersuchung kann hervorragend mit der CT-Coronarangiographie kombiniert werden.

Seitdem es die neue Generation der 64 Zeiler CT-Tomographen auf dem Markt gibt, ist die Darstellung der Coronararterien als nicht invasive Coronarangiographie (nur mit Gabe von Kontrastmittel über eine Vene) möglich.
 

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf!

Tel +49 89 45 85 56-13
Fax +49 89 45 85 56-55
Mail office@herzdoc-linke.de
Homepage www.herzdoc-linke.de

Terminvereinbarung

Mo - Do: 8:00 bis 18:00 Uhr
Fr: 8:00 bis 12:00 Uhr